Hintergrund

BER_Copyright Miriam Reer-1_klIm Einwanderungsland Deutschland sind auch die individuellen Erlebnisse großer, flüchtiger oder tragischer Liebe vielfältig, was Sprache, Religion und kulturelle Prägung betrifft. Von Politik und Medien wird die gesellschaftliche Vielfalt in Deutschland meist auf Missverständnisse und Probleme hin beleuchtet. Wir präsentieren sie in einem Kontext, in dem sie selten zu finden ist: Liebe und Leidenschaft.

Das Projekt “Mit diesen Beinen wollte ich tanzen…!” versammelt wahre Liebesgeschichten, Lebenserinnerungen unserer pluralen Gesellschaft. Jugendliche befragen SeniorInnen nach ihren schönsten, tragischsten und komischsten Erlebnissen. So initiiert das Projekt Begegnungen zwischen jungen und alten Menschen, aber auch zwischen unterschiedlichen Kulturen und Religionen – jenseits der bekannten Defizitdiskurse um Integration und kulturelle Vielfalt. Die Erinnerungen der Älteren sind Teil des interkulturellen Erbes der jungen Generation.

Im Vordergrund des Projekts stehen individuelle Lebens- und Liebesgeschichten aus dem Bochumer Westend. Diese Geschichten sind ein Stück Heimatgeschichte bzw. Teil der interkulturellen Geschichte unseres Landes. Über die persönlichen Erzählungen rücken auch allgemeine politische, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklungen in den Fokus: Flüchtlingsbewegungen, politische und religiöse Tabus, kulturelle Traditionen.

Logo Ifak“Mit diesen Beinen…” ist ein Projekt des Vereins für Multikulturelle Kinder- und Jugendarbeit – Migrationsarbeit (IFAK e.V.), initiiert und konzipiert von Dorte Huneke, gefördert durch den Stadtumbau Bochum Westend, die Stadt Bochum und die Stadtwerke Bochum. Durchgeführt wird das Projekt zusammen mit einem professionellen interkulturellen Team (>>Über uns).

Gefördert durch den Stadtumbau Bochum Westend, das Kulturbüro der Stadt Bochum und die Stadtwerke Bochum.

Logoleiste_A4_mit Text_groß

logo_stadt_bochum

Logo_DEF_4c

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>